Eisenkunstwerk

                                            Eisenkunstwerk

Eisenskulptur Fridolin

Eine sehr wertvolle einmalige männliche Eisenskulptur

 

 

Ich möchte der Leserschaft auzeigen, dass man auch noch im hohen alter von 78Jahren mit durchhaltewillen etwas spezielles und kunstvollesschaffen kann. Die schlanke handgeschweiste Eisenskulptur habe ich Anton Feuz in meiner Werkstatt den genannten Fridolin als einmaliges Dorforginal mit seiner freundlichen Ausdrucksart und nach meiner Fantasie nachgebildet.Alberto Giagometti als sehr berühmter Künstler, hat mich mit seinen dünnen Bronce-Mänchen die auf der 100Note aufgedruckt sin inspiriert.

Die Eisenskulptur Fridolin hat ein stattliches Gewicht von ca. 80kg und ist auf einer Grundplatte montiert.
Meine Vision ist, dass meine Skulptur Fridolin in einem nahmhaften Museum eines Tages auch fachverständigen Besuchern ein lächeln entlocken wird. Auch nicht ausgeschlossen das ein Kustverständiger dieses in seiner Art das einmalige handgeschweisste Meisterwerk entdeckt.

 
     

 

Die Vision, dass seine aussergewöhnliche Eisenskulptur " Fridolin" eines Tages den Weg in ein nahmhaftes Museum oder einen kunstvertändigen Besitzer finden wir, begleitet Anton Feuz durch den Alltag.
Ettenhausen- Vor zwei Jahren beschäftigte sich der inzwischen 80-jährige Anton Feuz gut sechs Monate lang mt der Gestaltung der fast zwei Meter hohen und 80Kilogramm schweren, wertvollen Skulptur ", welche ein inzwischen verstorbenes Dorforginal mit gleichen Namen auf schönste Art und Weise verkörpern sollte. Vom grossen Zeitaufwand und seinem enormen Durchhaltewillen spricht der bescheidene Feuz nicht viel. " Ich konnte manche Nacht nicht durchschlafen, weil mir wiedereinmal mitten im Schlaf eine zündende Idee zur Vervollständigung meiner Skulptur einfiel", lacht er dann aber zufrieden. Die rauhe Oberfläche des Kunstobjekts, über welches Feuz immer noch liebevoll streicht, gibt dem Eisenmetall die spezielle Note.

Ich heisse halt Feuz und nicht Giacometti
Der Künstler legt grossen Wert darauf, zu betonen, dass seine Skulptur nicht gegossen wurde, sondern eine reine, in der Art einmalige handgeschweisste Eisenkonstruktion ist. Ganz anders als vor einiger Zeit für 132Millionen Franken versteigerte , gegossene "Bronze-Srichmännchen - Der Zeigende Mann" vom Schweizer Künstler Alberto Giacometti. " Ich heisse halz Feuz und nicht Giacometti", lacht er. Aber wer weiss, was nicht ist, kann ja noch werden. "Am liebsten in einem Zeitrahmen, wo ich das noch erleben darf", visioniert der Thurgauer. Der auf einer Betonplatte montierte Fridolin soll den intressierten Kunstbetrachter mit seiner fröhlichen Ausdrucksart anziehen und überzeugen. Meine Vision ist, dass meine Skulptur Fridolin in einem nahmhaften Museum eines Tages auch fachverständigen Besuchern ein lächeln entlocken wird".meint der vielseitige Naturliebhaber. Auch nicht ausgeschlossen das ein Kustverständiger dieses in seiner Art das einmalige handgeschweisste Meisterwerk entdeckt.
                                                 Autorin: Christina Aveanzini

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anton Feuz

Elggerstrasse 34

8356 ettenhausen